"Ursina"

White Falcon's Ursina

15. Dezember 2017

 

"Ursina" ist eine Halbschwester von unserer "Queenie". Auch sie ist eine Tochter der wunderschönen und lieben "Patty". "Ursina" werden wir liebevoll "Sina" rufen.

 

September 2018

Unser kleiner "Schnuggel-Wutz schon 7 Monate alt.....und immer ist was los....

Mit Halbschwester "Queenie" macht alles gleich doppelt Spass....

Wasser ist ja schon was tolles...….wenn es nur nicht so kalt wäre....

 

 

 

 

Mit grossen Stolz  können wir die kleine „Sina“ endlich zu uns holen.

 

Die „Kleine“ ist in den letzten vier Wochen sehr gewachsen,

obwohl sie ist immer noch die kleinste in der Gruppe ist. Was auf den ersten Blick gleich aufgefallen ist:  fast alle der 11 Hundebabys hatten keine „Schlappohren“ mehr sondern schon neckische „Stehohren“. „Queenie“ hat ihre Ohren erst viel später aufgestellt.

 

Sofort kam die kleine „Sina“ und die andern 10 Welpen auf uns zugelaufen und begrüssten uns stürmisch. Elf so kleine Powerpakete sind schon eine sehr grossen Herausforderung (immer wieder kleine Pfützchen vor Freude….und alles kurzfristig vergessen, wo man doch eigentlich das Pfützchen hinmacht….) aber auch eine grosse Freude für Mensch und Tier.

 

Der Abschied von den weissen Schönheiten fällt Anita und Gottlieb nicht leicht, kümmern sie sich doch 8 Wochen sehr liebevoll und mit viel Wissen und Verantwortungsgefühl um die kleinen Schätze und ihre Mamas.

 

Dann stellten wir die kleine Sina ihrer grossen Halbschwester „Queenie“ vor. „Queenie“ war sehr erstaunt, wer da auf sie zukam. Sie war in den ersten Sekunden verunsichert und „versteckte“ sich vor dem süssen kleinen aber auch flinken Wollkneull hinter unseren Beinen. Dann aber: Ok ich denke mal die wäre doch cool….. Schnuppern….riecht nach Hund ist nur Mini! Mit der kann man ja spielen….

 

Schon nach zwei Minuten sind die zwei ein Herz und eine Seele. Das ist bis heute so geblieben. „Queenie“ ist extrem geduldig und spielt sehr viel und gerne mit der Kleinen. Dabei zeigt sie ihr aber auch ab und zu, wenn es zu heftig wird, so dass Sina lernt mit ihren spitzen Milchzähnen etwas vorsichtiger zu sein.

 

Zuhause angekommen wurden ihr dann „Dana“ und die vier Samtpfötchen vorgestellt…. Alles sehr spannend……

 

Ja ok, die doch schon etwas ältere Colliedame muss man etwas respektvoller behandeln: Hochhüpfen an ihr oder Spielzeug klauen ist eine eher schlechte Idee wie „Dana“ ihr dann deutlich zeigt. Wenn „klein Hund“ aber „lieb“ ist (wie doch fast immer) dann gibt die ruhige Colliedame ihr auch viel Sicherheit und hilft ihr mit ihrer Souveränität, neue Situationen positiv zu erleben und hilft so bei der „Erziehung“ von Sina mit:

 

Sei es beim Autofahren, beim ersten Kontakt mit gaaanz grossen Vierbeinern, die zwar nicht bellen können, dafür schnauben und wiehern….oder bei dem „blöden Leine-Laufen“ (freiheitsbeschänkende Massnahmen sind voll uncool….) geht in der Gruppe viel leichter…. einfach mal mithüfpen geht tipp top…..

 

 

 

Sina bei unserem ersten Besuch, im Alter von ca. 4 Wochen

 Der Papa: Tango Ice Lilien
Der Papa: Tango Ice Lilien

Der Papa: Tango Ice Lilien